Aktuell

Sperrung des Eisenbahn-Viadukts bei Winden ab dem 26.02.2024

Die Deutsche Bahn beabsichtigt das Eisenbahn-Viadukt bei Winden zu sanieren. Für die hierfür notwendigen Arbeiten wird die Unterführung voll gesperrt werden. Der geplante Baubeginn(Vollsperrung) ist ab 26.02.2024 vorgesehen. Geplantes Bauende ist voraussichtlich der 22.03.2024. Während der Bauzeit wird eine offizielle Umleitung für die Zufahrt nach Winden ausgeschildert.

Kinder schmücken den Kanzlei-Christbaum

Pünktlich zur beginnenden Adventszeit besuchten uns heute die Kinder der Kindertagesstätte „Storchennest“ Winden.

In den letzten Wochen haben die Kinder zusammen mit ihren Erzieherinnen schönen Christbaumschmuck gebastelt. Die Kinder machten sich heute auf den Weg zu uns, um den Christbaum vor dem Haus mit Selbstgebasteltem zu schmücken. Anschließend schmetterten die Kinder noch ein Weihnachtslied. Anschließend ging es zurück in den Kindergarten, nachdem alle noch ein kleines Geschenk - ein frisches Dambedei-Männchen - überreicht bekamen.

Wir bedanken uns für diesen Einsatz der Kinder und ihrer Erzieherinnen mit einer Geldspende an den Förderverein der Kindertagesstätte „Storchennest“.

Das Christbaumschmücken der Kindergartenkinder aus Winden ist zwischenzeitlich zu einer kleinen Tradition in der Vorweihnachtszeit geworden, die wir nicht mehr missen möchten. Für alle Beteiligten war diese Aktion wieder einmal ein schönes Erlebnis, das im nächsten Jahr sicherlich wiederholt werden wird.

SWR2 Geld, Markt, Meinung:
Das digitale Erbe - Was das ist und wie Sie es regeln

Dieser Tage hatte ich die Gelegenheit, mich in einem Radio-Interview für das Hörfunkprogramm des SWR zum Thema "Digitaler Nachlass" zu äussern (Sa., 2.12.2023 12:15 Uhr, Geld, Markt, Meinung, SWR2)

Jeder von uns wird sterben - und für Viele ist das kein schöner Gedanke. Da ist zum Beispiel die Angst, dass sich die eigenen Kinder oder andere Verwandte um das Erbe streiten könnten. Die meisten Menschen denken beim Erbe vor allem an Geld oder Immobilien. Aber im Internetzeitalter wird auch das digitale Erbe immer wichtiger. Also die Spuren, die wir im Internet hinterlassen - darunter Bilder und Videos, aber auch Verträge, die viele teils online abgeschlossen haben

Defibrillator (AED) bei der Rechtsanwaltskanzlei Foos

Mehr als 100.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland am plötzlichen Herztod. Meist als Folge eines Infarktes beginnt das Herz zu „flimmern“. Nur ein schneller Elektroschock kann es wieder in den richtigen Rhythmus bringen. Mit Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED) können Laien diese Erste Hilfe leisten. Öffentliche Defibrillatoren sind hierfür sehr hilfreich, können jedoch nur dann genutzt werden, wenn die Betroffenen über den Standort des Gerätes informiert sind.

Durch die Ortsgemeinde Winden wurde ein Defibrillator beschafft, der am Feuerwehrhaus (Oberdorf - Raiffeisenstraße) hängt und jederzeit zugänglich ist.

Für den Kanzleibetrieb wurde nun auch ein Defibrillator (AED) beschafft, der während der üblichen Kanzleizeiten (und wenn sonst jemand zu Hause ist) selbstverständlich ebenfalls zur Nutzung im Notfall zur Verfügung gestellt wird. Da dieser in den Büroräumen gelagert ist, ist ein jederzeitiger Zugriff zwar nicht gewährleistet, doch ist ein Gerät nun auch im Unterdorf (Rechtsanwaltskanzlei Foos / Familie Foos, Gartenstraße 8) grundsätzlich verfügbar. Da im Notfall jede Sekunde zählt, kann vielleicht auch dieses Gerät dazu beitragen, Leben zu retten.

Rechtsanwalt Christoph Roland Foos, LL.M.
Rechtsanwalt & Fachanwalt für Erbrecht - Magister der Verwaltungswissenschaften
Gartenstraße 8 - D-76872 Winden / Pfalz - Telefon: +49 6349 962985 - Telefax: +49 6349 962987

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden.